adac autovermietung offenbach ufer panorama fotolia 13680948

TCS Mietauto Offenbach

Per Mietwagen Offenbach erkunden

Offenbach am Main ist eine Stadt, die ungeahnte Potenziale an Sehenswürdigkeiten und Kultur birgt. So ist beispielsweise die Liste an Denkmälern, die es anzuschauen lohnt, lang. Theater, Kinos, Museen und ein bunter Veranstaltungsreigen zaubern ein besonderes Flair in die Stadt. Offenbach birgt dabei durchaus auch Skurriles, wie die Verewigung von bestimmten Originalen in der Stadt zeigt. Lustig ist auch die seit Jahrhunderten gepflegte spaßige Rivalität zum größeren Frankfurt, das sich aufgrund von Territorialveränderungen ausdehnen und wachsen konnte, Offenbach aber nicht – und dies, obwohl einige Offenbacher meinen, aus alten Dokumenten herauslesen zu können, dass Frankfurt einst ein Teil von Offenbach war.

Die Stadt gilt mit knapp 120.000 Einwohnern als Großstadt. Dieser Umstand und die Tatsache, dass Frankfurt sehr nahe gelegen ist, machen es plausibel, einen Mietwagen zu mieten. Per Autovermietung lässt es sich unbeschwert Stadt und Land genießen und Ausfahrten in die Umgebung machen.

Einer der Offenbacher Originale, das Streichholzkarlchen, ist am Wilhelmsplatz verewigt. Das Streichholzkarlchen wurde durch seine Größe von 1,30 Metern und seine kernigen Sprüche berühmt. Dies und weitere öffentliche Kunstwerke machen eine Spazierfahrt durch die Stadt lohnend: Da ist etwa der „Sitzende Mann“, der „Schlangen-Brunnen“, die „Flamme“, das „Bieberer Amulett“, das berühmte „Krieh die Kränk“, das auf die Rivalität zu Frankfurt anspielt, das „Denkmal der Industriekultur“ und vieles mehr. Einen Besuch wert ist auch das interessante „Deutsche Ledermuseum“, das sich auf Lederwaren, angewandte Kunst und Ethnologie spezialisiert hat.

Bei Ausflügen nach Frankfurt kann der Besucher dann selbst feststellen, welche Stadt die größeren Vorzüge hat. Auf jeden Fall lohnt sich ein Besuch in Offenbach.